Startseite • AGB • Datenschutz • Impressum • Warenkorb
  
 
Sortiment
HARO Parkett
HARO Laminat
DISANO by HARO
HARO Korkboden
terHürne Avatara MultiSense-Boden
terHürne Parkett
Parador Laminat
Celenio by HARO
Parador Vinyl Bodenbeläge
terHürne Design-Vinylboden
wineo Vinylböden
Zubehör
Google+

Datenschutzerklärung

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Personenbezogene Daten werden vertraulich von der 

VERANTWORTLICHEN STELLE:

Holz-Kunz GmbH
Brühlstraße 4-6
76698 Ubstadt-Weiher

Tel.: 0 72 53 / 94 50 - 0
E-Mail: info@holz-kunz.de

(nachfolgend Händler genannt) behandelt.

 

Der Händler wird sich stets bei der Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Kunden an die gesetzlichen Vorschriften (z. B. Bundesdatenschutzgesetz) halten. Personenbezogene Daten, die zur Geschäftsbegründung/-durchführung und -abwicklung benötigt werden (dazu gehören u. a. Bestellungen, Anfragen zur Bestellung, Reservierungen, Anfragen zur Reservierung, etc.), werden vom Händler gespeichert, verarbeitet und an Dritte, die zur Erledigung der Bestellung bzw. Reservierung eingeschaltet werden, übermittelt.

Diese Daten werden nicht an andere Händler übermittelt.

DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Herr Marcus Kretschmer
HolzLand GmbH

Deutsche Straße 5
44339 Dortmund
Deutschland
Tel.: 0231 / 53 46 40 0
E-Mail: datenschutz@holzland.de

 

1. Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf diesem Onlineshop

Die DSGVO definiert in Art. 4 Nr.1 DSGVO personenbezogene Daten (nachzulesen auf https://dsgvo-gesetz.de/art-4-dsgvo), wie folgt: „Alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person

beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind;“
Dieser Onlineshop speichert unterschiedliche Daten, welche sowohl einen direkten Bezug (personenbezogen) oder keinen direkten Bezug (anonymisiert) zum User haben. Bei den anonymisierten Daten handelt es sich um keine personalisierten Daten und fallen daher nicht unter die DSGVO, sodass hier keine besonderen Maßnahmen ergriffen werden müssen.

Es gilt zu beachten, dass vermeintlich anonymisierte Daten, bei denen eine direkte Zuordnung zu einer Person durch z. B. die Kunden- oder Bestellnummer getroffen werden kann, als personenbezogene Daten gelten und das auch wenn diese nicht direkt auf den ersten Blick erkennbar sind.

Personenbezogene Daten werden benötigt, wenn Angaben vom User (z. B. durch Registrierung im Shop) vorgenommen oder diese vom Shopbetreiber (z. B. für die Abwicklung von Bestellungen über das Backend) verarbeitet werden.

Im Falle des Einsatzes der Onlineshop API oder einer ERP-Anbindung können ebenfalls personenbezogene Daten erfasst werden.

Des Weiteren werden auch anonymisierte Daten (z. B. für die Darstellung der Statistiken

innerhalb des Backends oder zum Crossselling) verarbeitet.


1.1. Überblick über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten

1.1.1 Kundendaten

Um Bestellungen und weitere Aktionen (z. B. die Verwendung der Belegauskunft bei einem angebundenem ERP-System) durchführen zu können, muss ein Kundenkonto angelegt werden. Dieses enthält personenbezogene Daten (wie z.B. den Namen, das Geschlecht, die Adressdaten). Dieses trifft auch auf Gastbestellungen zu, für welche aus den gleichen Gründen die personenbezogenen Daten erhoben werden müssen.

1.1.2 Bestellungen

Die Kernfunktion dieses Onlineshops ist natürlich die Bestellfunktion. Um eine Bestellung durchführen zu können, ist wie oben beschrieben, ein Kundenkonto (außer es handelt sich um Gastbestellungen) erforderlich. In der Bestellung werden nach erfolgreichem Bestellabschluss die Angaben zum Kunden mit entsprechender Rechnungs- und Lieferadresse, sowie die bestellten Artikel gespeichert. Dementsprechend sind diese Daten auch innerhalb der Bestellbestätigungsmail enthalten.

Sehen Sie hierzu auch folgende Einträge:


1.1.3 Backend

Innerhalb der Shopadministration (Backend), welche nur der Shopadministrator/ die Shopadministratoren im Zugriff haben, können entsprechend die Kundendatensätze und Bestellungen im Shop einsehen.


1.1.4 Formulare

Die Formulare innerhalb innerhalb des Onlineshops können vom Kunden entsprechend mit Daten gefüllt werden. Diese versenden eine E-Mail, mit dem Inhalt des Formulars und die im Formular festgelegte Adresse. 

1.1.5 Bankdaten

Es werden keine kundenbezogenen Bankdaten innerhalb dieses Onlineshops gespeichert.

Ausnahme bildet hier die Angabe der Bankdaten, welche der Shopbetreiber für die Zahlungsart „Vorkasse“ mitgeben kann. Diese werden entsprechend nach Bestellung dem Kunden bereitgestellt, damit dieser entsprechend die Zahlung an den Shopbetreiber veranlassen kann.

Zur Abwicklung von Zahlungen werden Ihre Daten (Rechnungsadresse, Bestellbetrag und -nummer) an den bei der Bestellung angegebenen Zahlungsdienstanbieter weitergegeben (PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. oder der Sofort AG (Sofortüberweisung))


1.1.6 Externes Tracking

Es werden keine personenbezogenen Daten durch externe Trackingdienste erhoben.

1.2. Speicherung der Informationen im Browser


1.2.1 Cookies

Dieser Onlineshop speichert keine Cookies im Browser. Der Login und z. B. der befüllte Warenkorb / Warenkorbinhalte oder Merkzettel werden in Sessions gespeichert.


1.2.2 Sessions

Wie bereits erwähnt werden in der Session vorgehalten, ob der jeweilige User eingeloggt ist oder einen befüllten Warenkorb vorhanden ist. Die Session dient als Identifikation zwischen Browser und Server. Die Session-Laufzeit ist auf zwei Stunden begrenzt. Das bedeutet, dass bei Nichtnutzung nach Ablauf dieses Zeitfensters die Session keine Gültigkeit mehr hat und der Kunde somit automatisch ausgeloggt wird.

2. Rechte der Betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i. S. d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

2.1       Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  • die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  • die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

2.2       Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

2.3       Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o. g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

2.4       Recht auf Löschung

•          Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

-          Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

-          Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

-          Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

-          Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

-          Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

-          Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

•          Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben. 

•          Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

-          zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

-          zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

-          aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h) und i) sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

-          zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2.5       Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

2.6       Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

-          die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO beruht und

-          die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

2.7       Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

2.8.      Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

2.9       Automatisierte Entscheidung im Einzelfall / einschließlich Orofiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

•          für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

•          aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

•          mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a) oder g) DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

2.10     Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

 

Kundenservice
Hier können Sie sich mit Ihren bestehenden Daten einloggen. Falls Sie keine Daten haben können Sie sich hier registrieren.



Warenkorb

Warenkorb
ArtikelnummerStk


Sie haben keine Artikel im Warenkorb.
Kontakt
 
Holz-Kunz GmbH
Brühlstr. 4-6 
76698 Ubstadt-Weiher 

Tel.: 07253/9450-0
Fax: 07253/9450-51

info@holz-kunz.de
 
 
PayPal
 
 
 
 
 
 






Datenschutz